Ankunft_FFM„Sie ist wirklich da!“, rief Elias A. aus, als am Donnerstagabend seine Schwester Noor mit zwei riesigen Koffern aus dem Ankunftstor C1 im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens kam.

Die beiden nahmen sich in die Arme, sie hatten sich seit mehr als zwei Jahren nicht gesehen. Nun ist Noor nach Deutschland eingereist und wird vorerst bei ihrem Bruder in Weimar wohnen. Sobald sie die nötigen Sprachkenntnisse erworben hat, ist für die Ingenieurin ein Master-Studium bzw. eine Tätigkeit in ihrem Beruf geplant. In Syrien kann sie als alleinstehende Frau nicht bleiben, deshalb hat der Verein Thüringer Flüchtlingspaten Syrien e.V. Noors Einreise nach Deutschland möglich gemacht.